top of page
  • AutorenbildMOO

APRIL 2024

Montag dem 8.April klopft es an der Türe. Ein fremder Mann steht draussen und entpuppt sich als "Nachbar" von der anderen Seite des Hanges. Mein Grundstück steht unter Wasser ???

Zuerst wußten wir nicht, wovon er spricht, aber bald stellt sich heraus, daß sich das Wasser unserer Quelle, die wir im September geöffnet hatten, oberhalb seines Grundstückes einen Weg gefunden hat und bei einer defekten Stelle der Wasserleitung auf der Wiese im Bereich der Gemeindehald austritt. Zur großen Freude der blühenden Obstbäume im Graben.

Wir gingen zu Dritt zu der aufgeweichten Stelle auf der Wiese, die sich an zwei Stellen schon sehr sumpfig darstellte. Glück im Unglück, wir wissen nun wo die Wasserleitung unterbrochen ist.

Schnell war klar, wir müssen ddie Quelle wieder umleiten. Und so gingen Fritz und ich mit allen Werkzeugen bewaffnet zum Ursprung und konnten mit einem passenden Rohr das Wasser wieder in den Graben bei der Quelle umleiten.


Wir informierten die Gemeinde, Herrn Leutgeb und die Pächter der Gemeindewiese, Gini Pechhacker über das Vorgehen und die Reparaturmöglichkeiten.

Einige Tage später würde Andre vorbeikommen und bei der Quellenfassung den Stoppel wieder in das Leitungsrohr stecken.

Demnächst dürfen wir einen Spezialisten mit einer Sonde begrüßen, der die genaue Lage der Wasserleitung feststellen wird, damit wir im Herbst mit eventuellen Grabungen beginnen können.

Vielen lieben Dank, lieber Andre für die Zeit, die Du immer wieder erübrigst und unser Projekt mit körperlichen Einsatz tatkräftig und professionell unterstützt.

Am 23. April kam der Winter zurück.


27 Ansichten

Comments


bottom of page